Landwirtschaftlicher Hauptverein für Ostfriesland e.V.

Beitrag des Friesischen Rundfunks zur Gänseproblematik

Von: MZ
17.01.2014 um 12:00 Uhr

Der Friesische Rundfunk hat am 17. Januar 2014 das Thema Gänsefraßschäden aufgegriffen. Unter dem folgenden Link können Sie sich den Bericht "Gänse Bedrohung für die Landwirtschaft?" noch einmal anschauen. Auch der LHV-Geschäftsführer Karl Hedden kommt darin zu Wort und schildert die Problematik aus Sicht der Landwirte.

Link zum Beitrag

Aktuelles vom LHV

Steht der Vertragsnaturschutz „Nordische Gastvögel“ vor dem Aus?

Von:EH/MZ 25.10.2013 um 12:00 Uhr

Wie bereits berichtet (21.10.2013) war am Dienstag, den 22.10.2013 eine LHV-Delegation zu Gast im Niedersächsischen Umweltministerium (MU). Thema dieses Treffens waren die Vorschläge des MU zum zukünftigen...[mehr]

Weiterlesen

Gespräch zum Vertragsnaturschutz im Umweltministerium

Von:MZ 21.10.2013 um 12:49 Uhr

Am Dienstag, den 22. Oktober 2013 ist der LHV zu Gast im Niedersächsischen Umweltministerium (MU) in Hannover. Rudolf Bleeker, Klaus Borde, Erich Hinrichs, Albert Martens, Carl Noosten und Hartmut Schlepps (Umweltreferent des...[mehr]

Weiterlesen

LHV-Forderungen zur Agrarumweltpolitik und zur Umsetzung der Gemeinsamen Agrarpolitik 2014 - 2020

16.09.2013 um 14:22 Uhr

LHV-Forderungen zur Agrarumweltpolitik und zur Umsetzung der Gemeinsamen Agrarpolitik 2014 - 2020  Angesichts der Warnungen der Wasserwirtschaft vor einem Rückfall in der Entwicklung der Nitratwerte ...[mehr]

Weiterlesen

Chance zur konkreten Befragung des Ministers weitgehend vertan!

Von:KH/EH 28.05.2013 um 08:16 Uhr

Rückblick auf die Podiumsdiskussion mit dem BDM und Minister C. Meyer[mehr]

Weiterlesen

Ergebnisse der Mitgliederbefragung

25.04.2013 um 10:45 Uhr

Die ersten Ergebnisse unserer im Herbst/Winter 2012 durchgeführten Mitgliederbefragung sind online. Vielen Dank nochmal an alle Teilnehmer! Sie sind in der Rubrik "Wir über uns" - "Landwirtschschaftlicher...[mehr]

Weiterlesen
Copyright © Landw. Hauptverein für Ostfriesland e.V. - Südeweg 2 - 26607 Aurich - Telefon: 0 49 41 / 60 92 50
Zum Seitenanfang