Landwirtschaftlicher Hauptverein für Ostfriesland e.V.

Demo und Kundgebung zur Umweltministerkonferenz in Goslar

Die Umweltministerkonferenz (UMK) findet vom 23.11. bis 25.11.2022 in Goslar statt.

Pünktlich zum Abschluss der Konferenz wollen wir dann die Umweltminister*innen auf die Vielzahl drängender und existenzbedrohender Herausforderungen für die Landwirtschaft erinnern. Die Themenpalette und Betroffenheit ist groß: SUR, Rote Gebiete, Wiedervernässung der Moore und die Entwicklung des Ländlichen Raums. Aber auch der Wolf soll wie bei vorherigen UMKs seinen Platz finden.


Wir hatten bereits vor einigen Wochen ein Verbändeschreiben aus Niedersachsen zur SUR an die Präsidentin der EU-KOM gesendet, dass von 13 landwirtschaftlichen Verbänden aus Niedersachsen unterzeichnet wurde. Auf diese Verbändeallianz werden wir zur UMK zurückzukommen.


Aktuell planen wir für den 25.11.2022 eine Kundgebung mit bis zu 1.000 Teilnehmenden in Nähe des Tagungsortes sowie eine vorausgehende, medienwirksame Aktion mit Demonstrationscharakter.


Von einem Treckerkorso durch die Stadt Goslar möchten wir aufgrund der Baulichkeit (beengte, mittelalterliche Innenstadt mit Fachwerk) Abstand nehmen. Darüber hinaus ist Goslar hinsichtlich der Verkehrsführung durch sein Einbahnstraßensystem deutschlandweit einzigartig.


Lichterfahrten
sind seitens des Kreisverbandes Braunschweiger Land vor Ort in den frühen Abendstunden für die beiden vorangehenden Konferenztage (23.11. und 24.11.2022) geplant.Ebenso wurde für den gesamten Zeitraum ein ganztätiger Informationsstand direkt vor dem Tagungshotel angemeldet.

Fahrt zur Demo

Der LHV organisiert eine Busfahrt am 25. November nach Goslar. Los geht es um

03:00 Uhr in Südarle (Jacobs Reisedienst), Zustiegsmöglichkeiten:03:10 Uhr Hage (Hagebaumarkt)03:20 Uhr in Norden (ZOB)03:40 Uhr in Pewsum (ZOB)04:00 Uhr Emden (Lidl Wolthusen)04:30 Uhr Filsum (Pendlerparkplatz)

Rückfahrt ca. 14 Uhr ab Goslar, Ankunft in Arle ca. 21:30 Uhr.

 

Der Bus ist voll!

 

Wie immer sorgen wir für die Verpflegung unterwegs.

Es wird wohl kalt werden, im Harz ist es - so die Einheimischen - immer kalt, es wird warme Kleidung empfohlen.

 

Anmeldungen nehmen wir unter 04941 609259 an. Bitte geben Sie die Namen der Mitfahrenden und die Handynummer an. Wir werden eine WhatsApp-Gruppe erstellen, so dass wir dort alle aktuellen Infos austauschen können.

Gemeinsamer Verbändeaufruf

Angesichts weltweiter Krisen gewinnt die Erzeugung heimischer Produkte für die Lebensmittelproduktion wieder eine neue Bedeutung.

Wohin die Abhängigkeit von anderen Märkten führen kann, erleben wir gerade am Beispiel des Ukraine-Krieges. Die neuen EU-Verordnungen führen jedoch zu noch mehr Einschränkungen für die deutschen Landwirte und gefährden die Versorgungssicherheit.   

Viele landwirtschaftliche Betriebe leiden unter den neuen EU-Verordnungen zur Klima- und Umweltpolitik. Betriebskosten werden kaum noch gedeckt, zum Leben bleibt nicht viel übrig.

Copyright © Landw. Hauptverein für Ostfriesland e.V. - Südeweg 2 - 26607 Aurich - Telefon: 0 49 41 / 60 92 50
Zum Seitenanfang